Kreis Minden-Lübbecke

111 Ambulante Palliativversorgung Die meisten Menschen haben den Wunsch, das Ende ihres Lebens in der eigenen häuslichen Umgebung zu verbringen. Seit 2007 haben alle Menschen einen Rechtsanspruch auf ambulante Palliativversorgung, also auf die Versorgung zu Hause. Das ambulante Netz PAN im Mühlenkreis setzt sich für eine umfassende ambulante Versorgung am Le- bensende ein. Es informiert Sie über alle Möglichkei- ten und hilft Ihnen bei der Wahl der Ansprechperso- nen. Zusätzlich arbeitet PANmit den Krankenhäusern zusammen, um den betroffenen Menschen eine mög- lichst gesicherte Überleitung in die häusliche Versor- gung zu ermöglichen. Erste Ansprechpersonen für eine Versorgung am Le- bensende sind die Haus- bzw. Fachärztinnen und -ärzte. Diese arbeiten eng mit den Palliativärztinnen und Palliativärzten sowie mit den ambulanten Pallia- tiv-Pflegediensten und Hospizdiensten zusammen. In allen praktischen Fragen steht den Betroffenen und deren Angehörigen zudem eine Patientenkoordinato- rin zur Seite. Sie ermittelt die individuellen Bedürfnisse der Menschen amLebensende und entwickelt gemein- sammit ihnen ein umfassendes Versorgungskonzept. Erste Informationen erteilen: PAN – Ambulantes Palliativnetz im Mühlenkreis Netzwerk-Koordination Bismarckstraße 43 32427 Minden  (0151) 50748024 (keine Notfallnummer) www.pan-im-muehlenkreis.de Ambulante Palliativberatung PKD Palliativmedizinischer Konsiliardienst Kreis Minden-Lübbecke Bismarckstraße 43, 32427 Minden  (0571) 95198850 Ambulante Palliativberatung PariSozial Minden-Lübbecke/ Herford gem. GmbH Bahnhofstraße 29 32312 Lübbecke  (05741) 8096-239 www.parisozial-mlh.de Psychosoziale Krebsberatung PariSozial Minden-Lübbecke/Herford gem. GmbH Bahnhofstraße 27 32312 Lübbecke  (05741) 3424-28 www.parisozial-mlh.de 7. Vorsorge, Betreuung und weitere wichtige Informationen 7.3 Palliativversorgung und Hospizarbeit →

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=