Kreis Minden-Lübbecke

55 4. Hilfe, Pflege und Betreuung Hauswirtschaftliche Hilfen sind für viele Menschen, die aufgrund ihrer Erkrankung(en) bei der häuslichen Arbeit eingeschränkt sind, aus eigener Kraft nicht mehr aus dem Haus gehen können oder sich sozia- len Kontakt (Gespräch und Austausch) wünschen, eine große Unterstützung. So kann häufig ein Umzug ins Pflegeheim vermieden oder zumindest hinausge- zögert werden. Neben vielen ambulanten Pflegediensten (siehe fol- gende Aufstellung) bieten auch verschiedene gewerb- liche Dienstleister (Hausmeister-Service, Einkaufs- dienste, etc.) ihre Dienste an. Sie sollten eine Person wählen, mit der Sie sich ver- stehen und der Sie vertrauen. Ausführliche Informa- tionen über bestehende Angebote für haushaltsnahe Dienstleistungen erhalten Sie in den Zentren für Pfle- geberatung (siehe Seite 17) und bei den ambulan- ten Pflegediensten (siehe folgende Aufstellung). 4.3 Hauswirtschaftliche Hilfen Information i Haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerks- leistungen, die von gewerblichen Anbietern er- bracht werden ( Rechnung erforderlich! ) sind bis zu einem gewissen Betrag steuerlich absetzbar. Hauswirtschaftliche Hilfe wird von vielen ambulanten Pflegediensten angeboten. © Dean Mitchell - stock.adobe.com

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=